Altes in neuem Schein

Bauen, Bilden und Beleuchten
Kim, Christian & Robin, die drei IntiatorInnen von Aufleuchten, verwandeln Altglas und gefundenes Holz in Lampen. „Stylish, cool, schick“ sind Kommentare zu den Lampen. Doch es geht den Dreien nicht nur um das Aufwerten (engl. upcycling) der gefundenen Materialien, nein, die Studierenden des Masters „Sustainability, Society and the Environment“ verfolgen ein größeres Ziel. Sie wollen mit ihren Kunstwerken mehr Aufmerksamkeit auf den Wert gebrauchter Materialien und damit den darin enthaltenen Rohstoffen lenken. Dieser Bildungsansatz wird in Workshops weiterverfolgt und umgesetzt. Gemeinsam wird gebaut und gebastelt und es wird Raum geschaffen für eine Auseinandersetzung mit dem Wert von Glas und Holz sowie der Technik, die es braucht, um Lampen zum Leuchten zu bringen. All dies mussten sich auch die Drei selbst beibringen. Entstanden ist das Konzept für Aufleuchten in dem Changemaker Kurs an der Christian-Albrechts-Universität. „Wir hatten Lust auf etwas Praktisches und haben dann bei yooweedoo den Antrag für Aufleuchten eingereicht“. Die Gruppe konnte überzeugen und gewann das Startkapital, so dass wichtiges Werkzeug und Material, wie ein Glasschneider und das in jeder Lampe steckende Gewinde gekauft werden konnte.Langfristig gibt es die Idee, durch den Verkauf der Lampen weitere Bildungsformate zu finanzieren. Vorerst sollen die Unikate in Kieler Cafés und Bars nur für Aufmerksamkeit sorgen. Zum Verkauf stehen die Lampen offiziell nicht, doch gibt es bereits Interesse an den Einzelstücken. Kim äußert den Wunsch, den Preis nach Verhandlungsbasis festzusetzen, doch wie genau es mit dem Geschäftsmodell von Aufleuchten weitergeht, wird sich nach der Pilotphase zeigen. Dass viel Potenzial in diesem Projekt steckt, ist angesichts des stilvollen Designs einleuchtend. Einzig, wenn der Strom dann ausbleibt, heißt es wohl „abdunkeln“.

Der nächste Upcycling-Leuchten aus Holz und Altglas Workshop ist am 14./15. November 2016. Anmeldung unter: info@aufleuchten.com, www.facebook.com/AufLeuchten oder www.aufleuchten.com

Text: Janina Taigel
Foto: Aufleuchten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Links